Übergangszeit

„Es gibt zwei Arten zu leben -, so, als wäre nichts ein Wunder – oder so,
als wäre alles ein Wunder“!

(Albert Einstein)

Übergangszeit:
Rückblick und Ausblick!

Der Jahreswechsel 2019/2020 ist wunderbar geeignet, um alles Alte abzuschließen. Schließ ab, was nicht mehr Deiner Entwicklung dienlich ist. Lass die Kontrolle los. Du kannst nichts festhalten, was nicht der Liebe dient. Und dann gehe weiter, hab Vertrauen und pflanze den Samen für etwas Neues. Das Universum macht keine Fehler.

Was möchtest Du in die Welt bringen?
Und wie setzt Du das 2020 in die Tat um?

Alte Konditionierungen, die Dir nicht mehr dienlich sind, Muster, Anhaftungen, uraltes Karma, Angst vor dem Tod, Angst zu versagen, Schmerz, Trennung, Spaltung, Arroganz, Überheblichkeit, Konkurrenzkampf, Mangeldenken, Anspruchsdenken, Gier, Macht, verhärtete Krusten, Vergleichen, all das will aufgelöst werden. Das alles bist nicht Du! Es ist entweder übernommen aus den Generationen oder es ist Dein antrainiertes Ego. Je mehr Du bei Dir ankommst, umso weniger gehst Du in Resonanz mit Dingen, die Dir nicht gut tun. Es geht wohl darum, dass alle unsere Handlungen mit dem Herzen ausgeführt werden und zwar in aller Konsequenz. Du kannst ja auch nicht „ein bisschen schwanger sein“. Entweder bist Du schwanger oder Du bist nicht schwanger.

„Das Gute in der Welt will gefördert werden“

Vor genau vier Jahren sagte mein alter Kunst Professor zu mir auf dem Sterbebett: „Die Welt wird zu einem Liebesplaneten“. Vielleicht schaut es im Moment für viele noch nicht so aus. Doch ich bin fest davon überzeugt, dass sich die alten Strukturen auflösen, damit wir unsere Schöpferkraft leben. Beobachte die Entwicklung.

Warum gibt es unsere Spezies überhaupt?
Und warum stehst Du morgens auf?

Erkenne an, was in Deinem Leben war; vielleicht fließen dann noch ein paar Tränen über Gewesenes. Lass die Tränen fließen, komm in den Flow. Frage Dich bei jeder Handlung: „Mache ich das aus der Emotion heraus? Oder mache ich das zum Wohle aller?

Jeder Mensch, der Dir begegnet, dient Dir. Vielleicht ist es ein Arschengel (dieser Ausdruck stammt von Robert Betz) und Du kannst durch ihn eine Menge über Dich erfahren und lernen. Oder es ist ein Mentor, der Dich fördert, Dich unterstützt, Dir hilft. Jedenfalls ist der Mensch, der Dir begegnet, immer der Richtige.

„Konzentriere Dich auf Schönes, Überraschendes und Stärkendes“

Es geht darum, dass Du Deine Würde, Deine Schönheit und Deine Größe anerkennst und lebst und zwar daheim, am Arbeitsplatz, in Deiner Familie und in Deinem sozialen Umfeld – ohne Ausnahme. Derzeitig wollen uns noch viele Wesen davon abhalten, unsere Schöpferkraft zu leben. Gehe Deinen Weg in der Echtheit, in der Liebe, im Miteinander und vor allem in der Authentizität. Pflanze jetzt die Samenkörner, um Deine Mission in 2020 zu leben. Nimm Dich wahr, fühle Dich und folge Deinem Herzen. Verbringe jeden Tag mindestens eine Stunde in der Stille mit Dir selbst.

Die Heiligen Nächte – Inspiration zu den Rauhnächten

Wenn Du etwas zu den Rauhnächten wissen möchtest, schicke ich Dir gerne eine PDF Datei, wo sie sehr ausführlich beschrieben sind. Dann gib mir Bescheid und Du erhältst umgehend eine Mail mit der Datei.

Mein neues Angebot:

Noch gerade rechtzeitig zum Weihnachtsfest mein Geschenk, mein Dankeschön an Dich  – eine kostenlose Meditationspraxis auf YouTube:

Innehalten
https://www.youtube.com/watch?v=WrtbmdWJWpQ

Den eigenen Raum erleben
https://www.youtube.com/watch?v=ZWGUuCBTxCg&t=27s

Die Reise durch den Körper
https://www.youtube.com/watch?v=UnhXZwesVHw&t=1s

Entscheide Dich bewusst, wie Du die Feiertage verbringen möchtest. Entscheide Dich, was Dir wichtig ist und was Du vielleicht weglassen möchtest. Sich jetzt Gedanken darübermachen, wie Du Weihnachten und Silvester verbringen möchtest, entstresst und stärkt Deine Selbstwirksamkeit. Ich wünsche Dir bewusst gelebte Feiertage und einen wunderbaren Jahreswechsel sowie alles Liebe für das Jahr 2020.

Von Herzen wünsche ich Dir eine besinnliche Übergangszeit.

Bettina

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.