Das Universum gibt uns das, wofür wir uns selbst als würdig erachten.

Nicht alles verdient seine Aufmerksamkeit.

„Jeder Mensch, der in Dein Leben tritt ist entweder ein Geschenk oder ein Lernfeld“.
 

Mal etwas Persönliches:

Letztes Wochenende war ich auf dem „Welt-im-Wandel-Kongress“ in Würzburg. Ich konnte viele Impulse mitnehmen und fühle mich beseelt. Immer mehr Ärzte/Professoren mit Rang und Namen, z. B. Dr. Kriegisch haben sich aus der Schul- und Apparatemedizin zurückgezogen. Wollen wir mündige Patienten oder Konsumenten? Sie hielten Vorträge zum aktuellen Thema. In einer unbeschreiblichen Dichte konnte ich Licht und Schatten erleben:

„Jeder Mensch, der in Dein Leben tritt ist entweder ein Geschenk oder ein Lernfeld“.

Mir ist klargeworden, dass sich die Spreu vom Weizen trennen wird. Das Universum gibt uns zu verstehen, dass wir in die Selbstverantwortung gehen dürfen. Bitte, bei all dem, was ist in meinem Newsletter schreibe, geht es immer nur um meine Wahrnehmung und vieles ist als Angebot zu verstehen; bilde Dir bitte selbst eine Meinung.

Als ich am Samstagabend beseelt und euphorisch aus dem Kongresszentrum kam und mich mit allem verbunden fühlte, wurde mir die Welt der Dualität sehr schnell vor Augen gehalten. Nach einem 11stündigen Tag verspürte ich ein leichtes Grummeln im Bauch. Die Menschen standen Schlange an den Restaurants. Die Kontrolle der 3Gplus Regel (PCR Nachweis) und die Platzzuweisung nahm viel Zeit in Anspruch. Nachdem ich zwei Stunden mit Warten verbracht und 6 Lokale aufgesucht hatte und alleine als Frau nur mit einem Antigentest immer noch nichts fand, hatte meine Geduld ihren Höhepunkt erreicht.

Voller Wut setzte ich mich ins Auto und fuhr aufs Land. Langsam fing ich an zu realisieren, dass ich in Bayern war. Meine bayrischen Freunde mögen mir an dieser Stelle verzeihen. Ich erinnerte mich an den Satz: „Erst, wenn sich Dein System beruhigt, wird sich etwas Anderes auftun“. Ergo atmete ich und fuhr. Der Widerstand war schnell verraucht und ich konnte mein Herz wieder öffnen. Ich fand ein wunderbare Lokal direkt am Main, bekam einen Platz meiner Wahl und nach einem Nachweis wurde ich nicht gefragt. Das Essen und der Wein waren super lecker und das Preisleistungsverhältnis stimmte.

Die Gastronomie, besonders in den Städten hat unverhältnismäßig die Preise angehoben. Es kommt zu Massenabfertigungen, damit das Geld, was 15 Monate nicht reinkam, aufgeholt werden kann. Das zeigt mir, dass unser Kollektiv immer noch im Überlebensmodus ist und wir trotz der Krise noch im Leistungsdenken verhaftet sind.

Mir wurde klar, dass nicht alles seine Aufmerksamkeit/Reaktion verdient.  Das Universum hat mir das gegeben, wofür ich mich selbst als würdig erachte. Vielleicht darf auch ich lernen, klar zu unterscheiden. Wir leben in der Dualität. Betreibt jemand aus einer inneren Haltung seinen Betrieb? Oder nur, um schnell Umsätze zu machen? Ich bin dankbar für diese Erfahrung und konnte in der Nacht gut genährt innen und außen schlafen.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

Folge Deiner Intuition und schenke dem Deine Aufmerksamkeit, der es verdient.

Der Film „awake2paradise ist jetzt raus. Ich habe ihn gesehen, er ist wunderbar und er hat mich beseelt. Vielleicht willst Du ein Abo abschließen auf www.pantaray.tv/weltimwandel.

Schaffe Dir Räume, wo alles sein darf. Da kannst Du Dich entwickeln (entwickeln, raus wickeln, herausbilden, herausschälen). Dieser Raum hat eine höhere Schwingung, es ist das bedingungsloses Eins-Sein. Wenn Du es fühlst, dann kannst Du es auch nach außen transportieren. Du bist nicht mehr in dem konditionierten Kampf und die Menschen in Deinem Umfeld nehmen es als sehr wohlwollend wahr.

Es geht darum, Menschen im Kern zu berühren, in ihren Herzen und jeden Einzelnen daran zu erinnern, wer er wirklich ist. Das ist das, worum es mir geht. Ich helfe Dir auf dem Weg des Wandels als fühlendes Wesen.

In Verbundenheit,

Bettina
 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.