Meditation ist der Wind im Segel der Seele

Der Körper spielt für das Erwachen eine ganz wichtige Rolle.

„Im gegenwärtigen Augenblick weilend weiß ich um das Wunder dieses Augenblicks“.

Aus spiritueller Sicht entspannt man sich, um zu meditieren und meditiert nicht, um zu entspannen. Meditieren ist ein Übungsweg der Stille, um das Wirkliche zu erfahren, das, was aus Deinem Inneren aufscheinen will. Ich begleite Dich bei Deinem Prozess

Achtsamkeit und Meditation
Wöchentliche Mediationsabende

Das Einssein von Körper und Geist.

„Und plötzlich weißt Du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ (Meister Eckhart)

Wohin bewegt sich unsere Gesellschaft?

Es findet zurzeit der größte Wandel seit Tausenden von Jahren statt. Die höchste Frequenz gewinnt immer. Ein Gedanke der Angst, Sorge oder Kontrolle hat weniger Macht als ein Gedanke der Liebe. Im Dezember 2016 sagte mir eine weit entwickelte Seele auf dem Sterbebett: „Es wird noch viel Leid auf der Welt passieren. Doch dann wird sich die Erde zu einem Liebesplaneten entwickeln. Und Du wirst es erleben“. Ehrlich gesagt, hatte ich damals keine Vorstellung davon, wie das aussehen könnte. Jetzt weiß ich, dass es einzig und allein um die Liebe geht.

Dieser Tage hatte ich die Möglichkeit in einer systemischen Aufstellung für die Weisheit zu stehen, eine Ressource, die unendlich groß ist. Die Botschaft lautete:

„Trau Dich. Es wird Zeit. Du stehst im Scheinwerferlicht. Lebe im Hier und Jetzt. Mach Dich stark für Deine Werte. Handle immer für etwas und nicht gegen etwas. Nimmt Euch liebevoll in den Arm. Nimm die Menschen liebevoll in den Arm. Und dann schau, was passiert. Der liebevolle Körperkontakt ist wichtig. Lebe die Freude, tanze. Sag Deine Wahrheit und gehe weiter. Es ist eine Choreographie“.

Für was stehst Du?

Wer bist Du in dieser Gesellschaft?

Stelle dir immer wieder diese Frage. Dein Unterbewusstsein wird Dir die Antwort geben – vielleicht in einem Moment, wenn du gar nicht mehr daran denkst.

An den Taten wirst Du sie erkennen – An der Liebe wirst Du sie erkennen

Zurzeit scheint sich das Chaos ins Unendliche zu steigern. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich bin zutiefst überzeugt, dass wir Menschen in der Lage sind, eine neue Welt zu kreieren. Doch diese Welt wird anders sein als vor der Plandemi

Doch was braucht es, damit wir uns endlich von dem Alten verabschieden können?


„Wie geht Loslassen?“ Aus meiner ganz persönlichen Erfahrung – auch im Umgang mit Sterbenden – kann ich Dir sagen, es geht darum, sich in die Arme Gottes fallen zu lassen. Die Hoffnung allein zu haben, reicht wohl nicht. Es braucht Vertrauen und Mut. Die Angst in unserem Kollektiv ist so groß geworden. Sie wird durch die Medien geschürt. Zurzeit kommt die Angst aus Generationen ans Licht. Sie kommt ans Licht, weil sie erlöst werden will. Doch ein Thema kann sich nur lösen, wenn ich der Angst ins Auge schauen.

Auf meinem Newsletter vom 15.12.2021 findest Du mehr zu dem Thema

Das Leben ist mehr als das, was unser Tagesbewusstsein bietet.

Der gegenwärtige Augenblick

Die Gegenwart ist ein zeitloser Raum. Es ist leicht, in der Gegenwart zu leben, weil dafür nichts Anderes nötig ist als Deine Aufmerksamkeit. Sobald Du Deine Aufmerksamkeit verlierst, entfernst Du Dich von der Gegenwart.

Spirituelles Bewusstsein ist nichts Besonderes, sondern etwas Alltägliches. Solange wir das anders sehen, sind wir meistens im Kopf unterwegs und versuchen, zu analysieren. Das ist eine aufreibende Beschäftigung.

Wenn Du das Denken hinter Dir lassen kannst, öffnen sich für Dich Türen und Tore.

Du wunderbares Wesen, nimm Dir ein paar Minuten Zeit, setze Dich bequem hin am besten mit einem Kopfhörer und lausche meinen Worten.

Danke fürs Lauschen,

Bettina

Hinterlasse Spuren der Liebe

Es sind Deine eigenen Fußabdrücke, die Spuren der Liebe hinterlassen.

Wir alle brauchen die Anerkennung. Die Menschen haben oft Angst, nicht wertgeschätzt zu werden. Doch wir müssen uns die Anerkennung und Wertschätzung selbst geben.

Menschen kommen in meine Praxis, die sehr viel gelernt haben, sich ein unglaubliches Wissen angeeignet haben und sich im Inneren unwohl fühlen. Ich höre dann oft den Satz: „Ich habe schon so viel gemacht“. Ja, das haben sie wirklich. Doch das, was sie gemacht haben, haben sie mental gemacht. Es ist gut, sich Wissen anzueignen. Doch es geht nicht nur darum, dass ich etwas weiß, ich muss es internalisieren, begreifen, verkörpern. Es muss sozusagen in den Körper rein. Deshalb tun sich die Menschen oft schwer mit Veränderung.

  • Worauf kommt es im Leben an?
  • Was ist der Sinn Deines Lebens?

Erinnere Dich daran, dass Du ein natürliches Wesen bist. Du kannst eine Meditation machen und Dich über Deine Füße mit Mutter Erde verbinden, Dich verwurzeln. Doch Du kannst auch in den Wald gehen und Dir bewusstmachen, dass jeder Fußabdruck, ein Abdruck der Liebe für Mutter Erde ist. Ich habe damit tolle Erfahrungen gemacht.

Wenn Du jeden Tag bewusst lebst und Dich immer wieder fragst, warum Du gerade das oder jenes machst, entwickelst Du dich hinaus aus den alten Programmierungen. Auch mal ganz bewusst etwas Anderes zu machen, hilft Dir, aus alten Verhaltensmustern herauszukommen. So können sich neue Netzwerke im Gehirn entwickeln.

Wieso ist die Welt gerade so, wie sie ist?

Kinder wurden oft wie Objekte behandelt. Im Klartext heißt das, dass ein Kind nicht so sein konnte, wie es war. Es war angepasst und natürliche Bedürfnisse wurden unterdrückt. Im Erwachsenenalter sind die Auswirkungen der Objektbehandlung enorm. Die Menschen kommen nicht mehr aus ihrer Komfortzone heraus, die Lebendigkeit und Spontanität fehlt. Sie bleiben so lange sitzen, bis ihnen jemand sagt, was getan werden muss.

Gehe immer wieder in die Vorstellung, wie Du leben möchtest, jeden Tag. Auch, wenn Du jetzt noch keine konkrete Vorstellung davon hast, wie Du leben möchtest, der Tag wird kommen. Du wirst es spüren, Du wirst Dich gut fühlen mit Dir selbst und Du wirst die richtigen Menschen in Dein Leben ziehen.

Wie möchtest Du leben?

So, wie die Bäume aus sich selbst heraus ihr Leben gestalten, so kannst auch Du herausfinden, wie Du Dein Leben gestalten möchtest. Verwurzele Dich mit Mutter Erde. Dann bekommst Nährstoffe und Du kannst Du Dich entfalten, so wie die Äste eines Baumes sich ganz von selbst entfalten. Der Baum darf so wachsen, wie er ist, im Vertrauen darauf, dass er sich in seiner eigenen Kraft entfalten kann, aus sich heraus.

Es sind Deine Fußabdrücke, die Spuren der Liebe hinterlassen.

  • Warum bist Du hier auf der Erde?
  • Warum hast Du Dich entschlossen, in dieser Zeit, in dieser Kultur zu inkarnieren?

Je mehr Du darauf eine Antwort für Dich findest, umso mehr wird Dein Weg Spuren der Liebe hinterlassen. Du bist einzigartig, vergesse das nie.

Gerne komme ich auch zu Dir nach Hause oder in Dein Unternehmen. Coaching per Telefon, Skype, vor Ort oder in der Natur, Inhouse Seminare.

Mach Dein Denken zum Danken!

Es ist die Dankbarkeit, die Deine Schönheit in Deinem Leben wachsen lässt.

Dankbarkeit bringt Kreativität, Liebe, Glück, Frieden, Verbundenheit und Weisheit in Dein Leben.

Namaste

Ich möchte heute mit Dir die Meditation der Dankbarkeit machen. Nimm Dir einige Minuten Zeit, wo Du ungestört sein kannst. Am besten lauscht Du meiner Stimme mit dem Kopfhörer. Setze oder lege Dich bequem hin. In der Meditation geht es vor allem darum, den Geist zu beruhigen.

Was hält Dich davon ab, den nächsten Schritt zu gehen?

Lade mehr Liebe und Vertrauen in Dein Leben ein. Ich freue mich, von Dir hören und danke Dir fürs Lauschen,

Bettina

Achtsamkeit und Meditation
Wöchentliche Mediationsabende

Die Geschichte von Martha

Krisen waren im Leben von Martha ein ständiger Begleiter gewesen. Doch sie hatte für sich einen Weg entschieden, mit Enttäuschungen umzugehen: Meditationen, Yoga, kinesiologische Sitzungen und Ernährungsprogramme waren ihr auch in der Zeit des Lockdowns sehr hilfreich.

Vor Monaten saß Martha in meiner Praxis vor mir, eine Frau mittleren Alters mit tiefen Wunden. Doch Marthas Augen strahlten und drückten Lebendigkeit aus getragen von einer inneren Ausrichtung, Leidenschaft und Werten. Ihr innerer Kompass verwies auf eine sinnhafte Perspektive. Wir alle haben Krisen oder Krankheiten durchlebt.

Was ist Dein innerer Kompass?

Mit Hilfe unseres Geistes haben wir die Macht, unserem Leben einen Sinn zu geben. Wer den Weg der Achtsamkeit geht, leert den Kopf und hat guten Zugang zu seiner Seele. Es lohnt sich, zu hinterfragen, was der Sinn unseres Lebens hier auf der Erde ist und nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Doch dieser SINN will gefühlt und erfahren werden. Martha hatte nach langem Suchen die Antwort bekommen. Sie war nicht mehr von äußeren Dingen abhängig, sondern hatte ihren eigenen inneren Sinn-Kompass gefunden. Offensichtlich hat ihr das kinesiologische Seelencoaching geholfen. Body Memory – bei Schmerzen und Stress sind gute Problemlösungen gefragt, am besten ohne Medikamente.

Erfahre mehr über kineosiologisches Seelencoaching

Auf der Seite von evidero habe ich geschrieben wie du mit Kinesiologischem Seelencoaching deine Probleme lösen kannst.

Voller Vorfreude und passend zum Zeitgeschehen findest Du auf meinem YouTube Kanal das Video zu meiner neuesten Meditation.

Welcher Geist weht in Deinem Haus?

Der Geist, der frei ist, der nicht gebunden ist an Sprache, nicht gebunden an Rasse, auch nicht gebunden ist an eine bestimmte Religion, nicht gebunden an Konditionierungen oder an das kollektive Angstbewusstsein, ist ein gesunder Geist.

Unsere Gedanken erschaffen unsere Realität. Womit ist Dein Geist gefüllt? Mit Vertrauen oder Ängsten? Mit Liebe oder mit Selbstzerstörung? Mit Gnade oder mit Frustration? Mit Freiheit oder Zwang? Das Universum macht keine Fehler. Alles, was geschieht dient uns, damit wir hinschauen, fühlen und uns ausrichten. Wir können uns immer wieder neu ausrichten und gestalten. Entscheide Dich immer wieder bewusst, wie Du leben möchtest: In die Natur gehen, bestimmte Nahrungsmittel essen, besondere Ort und Menschen aufsuchen, bewusst ein- und ausatmen, meditieren, an etwas glauben, was größer ist als Du selbst und gut schlafen. Kümmere Dich liebevoll um Dich selbst, spüre Dich, nehme Dich an. Und sei einfach nur dankbar.

Wenn wir die Geschichte der Evolution betrachten, ist sie ein ständiger Prozess der Anpassung an sich verändernde Umstände. Manchmal braucht es einfach nur Geduld, damit sich die Dinge wie von selbst entfalten können. Alles hat seine Zeit. Und manchmal ist es einfach sinnvoll, still zu sein, so dass dann die Worte aus einem anderen Bewusstsein weise gewählt werden können – weniger ist manchmal mehr. Frieden bedeutet, dass Du bei Dir bist und um Deine Würde weißt.

Das Leben ist kostbar und die Vorstellung, etwas verschwendet zu haben, ist für viele beängstigend. Darüber schrieb auf brigitte.de die Palliativpsychologin Susanne Schumann.

Wir stehen am Beginn einer neuen Wendezeit!

Hier der neueste Newsletter von Prof. G. Hüther, der mich sehr berührt hat.

„Sagt Eure Meinung, schwimmt nicht mit dem Strom“

Im März 2020, kurz vor dem Lockdown lernte ich den Regisseur Sebastian Heinzel bei der Premiere „Wieviel Soldat steckt ich in mir?“ hier in Köln kennen. Jeder, der sich mit systemische Arbeit beschäftigt, sollte diesen Film gesehen haben, weil er zeigt, wie Aufarbeitung der eigenen Geschichte erfolgt.

Neue Forschungen aus der Epigentik geben Hinweise darauf, dass enorme Stress Erlebnisse das Erbgut verändern. Es sind bahnbrechende Erkenntnisse, die deutlich machen, das Nachfahren tatsächlich ein Erbe auf ihren Schultern tragen – oftmals ohne sich dessen bewusst zu sein. Vor dem aktuellen Hintergrund globaler Flüchtlingsströme und internationaler Spannungen beschreibt der Film die langfristigen Folgen des Krieges und unsere Aufgabe, sich damit auseinanderzusetzen. Nur so können Heilung und Versöhnung geschehen.

Sebastian Heinzel, ein sympathischer junger Familienvater will Menschen mit diesem Film inspirieren, sich mit ihrer Familiengeschichte zu beschäftigen, damit das Erbgut nicht an die Kinder und Ekelkinder weitergegeben wird. Ein kurzes Statement von Sebastian Heinzel findet ihr auf YouTube.

Der Film DER KRIEG IN MIR ist als DVD erhältlich.

Neue Wege entstehen beim Gehen.

Gerne komme ich auch zu Dir nach Hause oder in Dein Unternehmen. Coaching per Telefon, Skype, vor Ort oder in der Natur, Inhouse Seminare.

Das Universum gibt uns das, wofür wir uns selbst als würdig erachten.

Nicht alles verdient seine Aufmerksamkeit.

„Jeder Mensch, der in Dein Leben tritt ist entweder ein Geschenk oder ein Lernfeld“.
 

Mal etwas Persönliches:

Letztes Wochenende war ich auf dem „Welt-im-Wandel-Kongress“ in Würzburg. Ich konnte viele Impulse mitnehmen und fühle mich beseelt. Immer mehr Ärzte/Professoren mit Rang und Namen, z. B. Dr. Kriegisch haben sich aus der Schul- und Apparatemedizin zurückgezogen. Wollen wir mündige Patienten oder Konsumenten? Sie hielten Vorträge zum aktuellen Thema. In einer unbeschreiblichen Dichte konnte ich Licht und Schatten erleben:

„Jeder Mensch, der in Dein Leben tritt ist entweder ein Geschenk oder ein Lernfeld“.

Mir ist klargeworden, dass sich die Spreu vom Weizen trennen wird. Das Universum gibt uns zu verstehen, dass wir in die Selbstverantwortung gehen dürfen. Bitte, bei all dem, was ist in meinem Newsletter schreibe, geht es immer nur um meine Wahrnehmung und vieles ist als Angebot zu verstehen; bilde Dir bitte selbst eine Meinung.

Als ich am Samstagabend beseelt und euphorisch aus dem Kongresszentrum kam und mich mit allem verbunden fühlte, wurde mir die Welt der Dualität sehr schnell vor Augen gehalten. Nach einem 11stündigen Tag verspürte ich ein leichtes Grummeln im Bauch. Die Menschen standen Schlange an den Restaurants. Die Kontrolle der 3Gplus Regel (PCR Nachweis) und die Platzzuweisung nahm viel Zeit in Anspruch. Nachdem ich zwei Stunden mit Warten verbracht und 6 Lokale aufgesucht hatte und alleine als Frau nur mit einem Antigentest immer noch nichts fand, hatte meine Geduld ihren Höhepunkt erreicht.

Voller Wut setzte ich mich ins Auto und fuhr aufs Land. Langsam fing ich an zu realisieren, dass ich in Bayern war. Meine bayrischen Freunde mögen mir an dieser Stelle verzeihen. Ich erinnerte mich an den Satz: „Erst, wenn sich Dein System beruhigt, wird sich etwas Anderes auftun“. Ergo atmete ich und fuhr. Der Widerstand war schnell verraucht und ich konnte mein Herz wieder öffnen. Ich fand ein wunderbare Lokal direkt am Main, bekam einen Platz meiner Wahl und nach einem Nachweis wurde ich nicht gefragt. Das Essen und der Wein waren super lecker und das Preisleistungsverhältnis stimmte.

Die Gastronomie, besonders in den Städten hat unverhältnismäßig die Preise angehoben. Es kommt zu Massenabfertigungen, damit das Geld, was 15 Monate nicht reinkam, aufgeholt werden kann. Das zeigt mir, dass unser Kollektiv immer noch im Überlebensmodus ist und wir trotz der Krise noch im Leistungsdenken verhaftet sind.

Mir wurde klar, dass nicht alles seine Aufmerksamkeit/Reaktion verdient.  Das Universum hat mir das gegeben, wofür ich mich selbst als würdig erachte. Vielleicht darf auch ich lernen, klar zu unterscheiden. Wir leben in der Dualität. Betreibt jemand aus einer inneren Haltung seinen Betrieb? Oder nur, um schnell Umsätze zu machen? Ich bin dankbar für diese Erfahrung und konnte in der Nacht gut genährt innen und außen schlafen.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

Folge Deiner Intuition und schenke dem Deine Aufmerksamkeit, der es verdient.

Der Film „awake2paradise ist jetzt raus. Ich habe ihn gesehen, er ist wunderbar und er hat mich beseelt. Vielleicht willst Du ein Abo abschließen auf www.pantaray.tv/weltimwandel.

Schaffe Dir Räume, wo alles sein darf. Da kannst Du Dich entwickeln (entwickeln, raus wickeln, herausbilden, herausschälen). Dieser Raum hat eine höhere Schwingung, es ist das bedingungsloses Eins-Sein. Wenn Du es fühlst, dann kannst Du es auch nach außen transportieren. Du bist nicht mehr in dem konditionierten Kampf und die Menschen in Deinem Umfeld nehmen es als sehr wohlwollend wahr.

Es geht darum, Menschen im Kern zu berühren, in ihren Herzen und jeden Einzelnen daran zu erinnern, wer er wirklich ist. Das ist das, worum es mir geht. Ich helfe Dir auf dem Weg des Wandels als fühlendes Wesen.

In Verbundenheit,

Bettina
 

Liebe ist die Antwort auf alles.

Liebe ist die Antwort auf alles

Wenn Wahrheit gesprochen werden kann
Wenn Wahrheit ans Licht kommt

Wenn Raum für alles da ist
Einfach, weil es ist

Wenn Ängste, Wut und Trauer sich zeigen dürfen
Wenn sich mehr und mehr die Herzen öffnen können
Wenn mehr und mehr Verletzlichkeit sich zeigt

Wenn man sich gegenseitig unterstützt
Wenn wir alle die Bewertungen von richtig und falsch loslassen

Wenn Liebe trotz aller Ängste fließen kann

Wenn Bleiben nicht aushalten ist
Und wir Vertrauen gewinnen
Wie einfach Lieben sein kann

 (Bettina Prümmer)

Hallo, hier ist Bettina

In dieser Zeit ist es so wichtig, dass wir freundlich miteinander umgehen, uns gegenseitig ermutigen und spüren, dass wir nicht allein sind.

Ich beobachte, dass die Menschen sich auf der Straße oder beim Einkaufen kaum noch anschauen, obwohl ja durch die Maske über die Augen eine besondere Kommunikation stattfindet. Es ist die Kommunikation zwischen zwei Seelen. Immer mehr Menschen, besonders Singles in den Großstädten ziehen sich extrem zurück. Ich möchte Dich ermutigen, zuversichtlich zu sein und den Kontakt zu anderen zu pflegen. Es gibt die Natur, wo man sich treffen kann. Und das Universum meint es gerade gut mit uns, was das Wetter angeht. In der Natur kannst Du sein, da wirst Du nicht bewertet, Du bekommst Sauerstoff und bist verbunden mit Mutter Erde. Nutze diese wunderschöne Herbstzeit. Schaue Dir dieses Foto an. Die Wurzeln des Baumes sind verwoben mit Mutter Erde. Verbinde auch Du Dich mit Mutter Erde und lasse Dich nähren.

Und dann gibt es auch noch das Telefon.

Alles das, was sich gerade nochmal so richtig aufbäumt und sehr laut ist, sind die alten, verhärteten Strukturen, die sich auflösen wollen. Die Wahrheit wird mehr und mehr ans Licht kommen. All die Jahre nach dem zweiten Weltkrieg haben wir in einer Illusion gelebt. Es ging um höher, weiter, schneller, besser und mehr. Jetzt offenbart sich alles, damit sich die Welt verändert und wir uns auf unserer wahren Werte erinnern.

Leben im Hier und Jetzt

Das Leben in Hier und Jetzt bedeutet in einem zeitlosen Raum einzutreten. Gerade in dieser Zeit des Umbruchs zeigt sich eine spirituelle Haltung, das, was Dich im Inneren zusammenhält. Du benötigst nur Deine Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt, im gegenwärtigen Moment. Du kannst viele Dinge im Außen nicht verändern. Sei einfach im Hier und Jetzt. Doch Du wirst feststellen, dass Du von deinem Verstand gesteuert wirst. Meist sind wir in der Zukunft oder in der Vergangenheit.

Wen wir nicht in der Gegenwart sind verlieren wir Energie, die wir brauchen, um dem wirklichen Leben begegnen zu können. Du könntest Dich im gegenwärtigen Moment auf Deinen Atem konzentrieren. Das hilft Dir, Dich mit dem augenblicklichen Geschehen zu verbinden. Eine weitere Möglichkeit ist, Deine Gedanken zu beobachten. Du versuchst nicht, sie zu lenken. Du bist einfach nur neugierig und willst sehen, was passiert, neugierig wie Kind. So wirst Du ein guter Beobachter Deiner eigenen Gedanken.

Wir haben uns fast alle daran gewöhnt, Kontrolle zu übernehmen oder Kontrolle an andere abzugeben. Du bist weder für etwas noch gegen etwas. Manchmal ist es besser, einfach nur zuzuhören und nichts dazu zu sagen. Das ist eine gute Möglichkeit, eine Herz-zu-Herz-Verbindung herzustellen.

Gelebte Spiritualität hat nichts mit intellektuellen Angelegenheiten zu tun. Es geht um Körper Bewusstsein. Das ist auch nichts Besonderes. Es ist ein Leben im Hier und Jetzt. Und so wirst Du nicht mehr gesteuert. Wenn wir das Denken hinter uns lassen, kann sich der Himmel weit für uns öffnen. Wir treten in Kontakt mit unserer geistigen Führung.

Fühlst Du Dich orientierungslos oder spürst gerade nicht Deine wahre Größe?

Heilsame Beratung und inspirierende Ausrichtung via Skype/Zoom, Telefon oder bei Dir/bei mir, vor Ort. Aufgrund der derzeitigen Situation biete ich Einzeltermine Meditation bis 31.12.20 an.

Schaue genau hin, was gerade passiert. Nimm wahr, wie so manches aufgedeckt wird, ans Licht kommt. Nimm auch wahr, wie sich die Strukturen verändern. Erinnere Dich daran, dass Du immer wieder eine Wahl hast. Und vergesse nie, wer Du wirklich bist: Eine Seele, die sich inkarniert hat, um in dieser besonderen Zeit mitzuwirken, eine neue Welt zu kreieren.

Macht oder Ohnmacht

MACHT ODER OHNMACHT?

Abstand halten, zu Hause bleiben, Social Distancing. Die alten Strukturen von Kontrolle, Macht und Geldgier sind gerade sehr, sehr laut. Es scheint, dass sie sich nochmal so richtig aufbäumen wollen, um sich endgültig zu verabschieden. Es fühlt sich an wie ein Tsunami, wo alles nach oben gespült wird. Zwar tragen wir gerade alle Masken, doch so manche Maske wird heruntergerissen. Die Wahrheit kommt mehr und mehr ans Licht.

Es zeigen sich Gefühle von Ohnmacht, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Machtlosigkeit, Wut und Verzweiflung. Kaum einer traut sich darüber zu sprechen. Viele Menschen ziehen sich immer mehr zurück und machen die Probleme, die damit einhergehen, mit sich selbst aus.

Wem dient das, was sich gerade in der Welt zeigt?

Es dient uns. Damit wir uns hinterfragen, wer wir eigentlich sind, woher wir kommen, wie wir leben wollen und wohin wir gehen?

Für mich ist es, als stünden wir vor einem großen Portal. Wir sind mehr als wir glauben und müssen uns unsere Macht zurückholen. Dazu gehört eine Portion Mut. Wir müssen uns vor allem im Geiste entscheiden, durch dieses Portal zu gehen, um mitzuwirken, eine neue Welt zu kreieren. Im Außen haben wir keine Orientierung. Entscheidungen treffen wir immer zuerst im Geiste.

Wir brauchen Klarheit und eine neue Ausrichtung. In persönlichen Gesprächen entstehen immer gute Impulse.

Was brauchst Du genau jetzt? Nimm mit mir Kontakt auf, wir vereinbaren einen Zeitpunkt und sprechen 1/4 Stunde über Deine Bedürfnisse, über das, was Du brauchst, über das, was Dir jetzt gerade gut tät. Mein Angebot ist kostenlos und geht bis 30.11.20.

„Sobald Dein Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen“.

 (Johann Wolfgang von Goethe)

 Made by Love

Bettina