Newsletter 2/2020

Ist die Seele unsterblich?

Die Hälfte der Menschheit glaubt an Wiedergeburt. Ich selbst habe bereits im Alter von 25 Jahren einige Rückführungen bei Chris Griscom in Arizona gehabt. Verhaltensweisen, die mir vorher merkwürdig erschienen, sowohl von mir selbst als auch von meinen Mitmenschen, habe ich dadurch besser verstehen und annehmen können.

Wir sind umgeben von unglaublich vielen Einflüssen und Energien, auch aus dem Kollektiv. Und es nicht immer einfach, diese Einflüsse und Energien zuzuordnen.

Oft gehen wir unbewusst in Resonanz mit etwas. Wir sind z.B. im Widerstand, es fühlt sich nicht gut, es macht uns wütend und wir können gar nicht beschreiben, wieso das so ist. Doch eines steht fest, es kommt aus unserem Feld und hat direkt mit uns selbst zu tun. Die anderen halten uns nur den Spiegel vor Augen. Manchmal haben diese Wahrnehmungen mit unserer Kindheit zu tun, mit Mustern, einschränkenden Glaubenssätzen, Konditionierungen, aber auch mit unseren Ahnen, mit dem Kollektiv oder mit einem vergangenen Leben.

Thomas Schmelzer widmet sich dem Thema Reinkarnation/Wiedergeburt in seinem Dokumentarfilm. Nun, beweisen lässt sich nichts. Doch es gibt gute Einsichten. Vielleicht ist dieser Film eine Inspiration für Dich. Und vielleicht kannst Du Dir dadurch die eine oder andere Frage beantworten.

http://www.wiedergeburt-film.de/

Meine langjährige Erfahrung in der Sterbebegleitung hat mich gelehrt, dass es viel mehr gibt, als das, was wir mit unseren Sinnesorganen wahrnehmen. Fast jeder, der auf dem Sterbebett lag, hat mir in der letzten Stunde erzählt, was er sich für das nächste Leben vornimmt. Zuvor lief das Leben wie ein Film ab, jede einzelne Szene. Und kurz bevor wir das Erdenkleid verlassen, entscheidet sich die Seele neu.

In meinem Newsletter 01/2020 sprach ich davon, dass es ein ereignisreiches Jahr wird, ein Jahr der Klarheit, Gradlinigkeit, Entschlossenheit, Mut, Konzentration auf das Wesentliche und Disziplin für Deine Vision. Das sagt sich so leicht. Doch alte, verkrustete Systeme brechen mehr und mehr zusammen. Es herrscht eine Stimmung des Aufbruchs. Für manche ist dieser Aufbruch sehr anstrengend, für andere wiederum fließend, wohlwollend und in Liebe, je nachdem in welcher Bewusstseinsstufe wir uns gerade befinden. Für diejenigen, wo es sich noch schwer und anstrengend anfühlt, lohnt es sich, in eine Zeit zurück zu gehen, wo erstmalig das System damit in Berührung kam. Das tun wir nicht, um am Alten festzuhalten, sondern um abzulösen, sich davon in Würde zu verabschieden, um dann den Fokus auf das Neue zu haben.

Wenn zu mir Klienten mit einem Thema kommen, welches unangemessen im Feld wirkt, arbeite ich mit unterschiedlichen Tools, wie:

  • Systemische Aufstellungsarbeit
  • Altersrückerinnerung mit dem kinesiologischen Test
  • Rückführungen über Hypnose
  • Meditation

Nach dem Motto, gib dem, was Dich stört, seinen Platz, seinen würdevollen Platz, doch nicht mehr Deine Energie.

Entwicklung findet statt, wenn die Vergangenheit vorbei sein darf.

(Bert Hellinger)

Mit meinen Worten würde ich sagen, Heilung ist geschehen, wenn Du gut auf Deine Vergangenheit schauen kannst, egal welche Schicksalsschläge Du hattest, wenn Du in Liebe mit Dir bist, Dich annimmst wie Du bist und im Frieden mit Deiner Seele bist. Du wirst es daran erkennen, dass Dich Dinge im Außen nicht mehr so sehr stören.

MADE BY LOVE

Bettina

Newsletter 3/2020

Hallo, hier ist Bettina!

Bleib in Deiner Mitte

Die Zeiten werden nicht ruhiger, u.a. erzeugt durch die Massenmedien. Die Stimmung wechselt. Es herrscht eine „Kollektive Angst, in dem der Mensch klein gehalten werden soll. Wenn Du in Resonanz gehst mit dem Thema „Angst“, dann überprüfe mal für Dich, ob es eine Angst ist, die aus dem Kollektiv kommt oder aus Deinem Inneren. Angst ist immer eine Spaltung. Fühlst Du Dich verbunden? Richte Dich immer wieder neu aus, konzentriere Dich auf das, was Du willst. Du hast eine Wahl.

Folgende Literatur möchte ich Dir zu diesem Thema empfehlen:

Die deutsche Krankheit – German Angst von Sabine Bode

Mutlosigkeit ist in Deutschland ein verbreitetes Phänomen geworden, das lange vor Hartz IV und den Folgen der Globalisierung sichtbar wurde. Hier können unbewusste vagabundierende Ängste zugrunde liegen, die von unverarbeiteten Kriegserlebnisssen aus den Generationen herrühren. Leid und Schuld wurden nicht ausreichend betrauert. Die kollektiven Ängste aus der Vergangenheit sind eine Last für unsere Zukunft. Dennoch: Wir könnten eine Menge tun, um die German Angst zu überwinden.

Werde Dir bewusst, wer Du wirklich bist

Überprüfe alle Informationen, die Du aufnimmst. Sei sorgsam und achtsam, bei dem, was Du konsumierst, ob es der Artikel in der Zeitung ist, ein Video, ein Gespräch, was Du in der Bahn mit verfolgst oder das, was Dir Menschen erzählen und für richtig halten. Wir befinden uns in einem großen Wertewandel. Unsere alten Werte, die uns unsere Eltern und die Sozialisation mitgegeben haben, gelten nicht mehr. Und das Neue ist noch nicht in unseren Zellen verhaftet. Alles ist im Umbruch. Systeme fangen an zu crashen. Es wird ein neues Werte- und Gedankensystem erschaffen durch uns Menschen.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zur Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter

Achte auf deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

 (Talmud)

  • Welche Werte hast Du?
  • Vertrittst Du Deine Werte?
  • Was wertschätzt Du an Dir?
  • Stehst Du zu Deinen werten
  • Was hält Dich aufrecht?
  • An wen oder was glaubst Du?
  • Was ist für Dich wahrhaftig?

Wir sind ein Teil des Großen Ganzen. Das ist auch Mutter Erde. Jede Deiner Aktionen und jede Deiner Nicht-Aktionen, jedes Denken hat Auswirkungen auf die Matrix. Komm raus aus den Bewertungen und lebe Deine Wahrheit. Manchmal ist es hilfreich, einfach nur in die Beobachterrolle zu gehen. Schaue hin, was politisch passiert, doch schaue aus der Beobachterperspektive hin. Mit der Zeit wirst Du eine Menge erkennen.

Lass das Alte hinter Dir. Erfinde Dich neu und vergesse nie, dass Du eine Seele hast. Folge Deinem inneren Ruf. Sei klar. Was willst Du für Dich und Dein Leben? Wie willst Du leben? Und dann setze Deine Absicht und gehe weiter.

Wem dienst Du? Deinem Ego? Oder Deiner Seele? Zerstreue Dich nicht, Du wirst geprüft. Verwickle Dich auch nicht in unendlichen Diskussionen. Im Kollektiv gibt es ein sehr kämpferisches Prinzip. Umso wichtiger ist es, dass Du mit Dir in Achtsamkeit bleibst und nicht auf die äußere Zerstreuung reagierst. Bleib in der Ruhe. Konzentriere Dich auf das Wesentliche und lass alles andere weg. Folge Deinem inneren Ruf. Dann kannst Du ganz viel manifestieren. Frage Dich immer wieder, um was es eigentlich geht. Bleib bei Dir. Nimm Dich selbst wahr. Wie ist Dein Atem? Wie spürt sich Dein Körper an? Was ist Dir wertig? Was ist Dir wichtig? Schöpfe neue Erkenntnisse.

Zurzeit passiert ganz viel Heilung und das in einem Tempo, wie wir es noch nie hatten. Heilung ist ein sehr individueller Akt, abhängig von den Lebensumständen, von Hoffnungen, Glaubensvorstellungen, Erwartungen und vor allem Vertrauen.

Die Transformation der Menschheit ist voll im Gange!

Zu diesem Thema ein Video von Dieter Broers:

https://www.youtube.com/watch?v=3S_ry7zQvBI&feature=youtu.be

MADE BY LOVE

Bettina

Newsletter 1/2020

Hallo, hier ist Bettina!

2020, ein ereignisreiches Jahr, das Jahr der Klarheit, Gradlinigkeit, Kraft, Verbindlichkeit, Konzentration auf das Wesentliche, Mut, Entschlossenheit, Verantwortung für das, was Dir am Herzen liegt und Disziplin für Deine Vision!

„Tradition ist die Bewahrung des Feuers und nicht die Anbetung der Asche“.
(Gustav Mahler)

  • Wie hättest Du es gerne 2020?
  • Welches Projekt willst Du 2020 verwirklichen?
  • Bist Du ein Mensch?
  • Oder bist Du ein erwachtes Bewusstsein?

Die Welt wird sich in allen Bereichen des Lebens radikal verändern: Wirtschaft, Informationssystem (Medien), Schulsystem, Finanzsystem, Soziales, Politik, Kirche, Glauben, Gesundheitswesen, Werte, Partnerschaften/Ehen. Viele Menschen sind verwirrt, weil sie nicht mehr wissen, an wen oder an was sie sich orientieren sollen. Alte Glaubenssysteme fallen mehr und mehr weg. Und es wird eine Prüfung des eigenen Glaubens geben.

Überprüfe mal für Dich, an welchen alten Konzepten oder Mustern Du noch festhältst? Dann nimm Deine Erkenntnisse, Erfahrungen und Ressourcen aus 2019 mit und bringe sie in die Welt. Hab eine klare Meinung und vertrete sie. Authentizität ist gefragt. Verstecke nicht Dein Potential, sondern lebe Deine Macht. Wenn Du Zweifel oder Ängste wahrnimmst, gehe durch die Tür und sage zu Dir selbst: „Ja, ich habe Zweifel und ich spüre diese Angst, doch ich mache es trotzdem“!

Viele Menschen kommen in meine Praxis und wissen gar nicht, warum sie morgens aufstehen. Was ist der Sinn dessen, warum Du hier auf dieser Erde bist? Nimm Dich wahr, spüre Deinen Körper, nimm Deinen Atem wahr. Dein Körper ist Dein bester Partner, Dein Atem Dein bester Freund von Anbeginn.

Und dann achte auf Deine Sprache. So, wie Du sprichst, denkst Du. So, wie Du denkst, tickst Du. Wie sprichst Du mit Dir selbst? Wie sprichst Du mit Deinen Mitmenschen? Benutzt Du noch Wörter wie „man“, „muss“ und/oder „aber“? Sei immer online und hör auf Deinen Körper. Für mich ist mein Körper mein Barometer, meine Orientierung. Lebe Deine beste Version hier auf der Erde.

2020 wird ein Jahr der Herausforderungen sein. Das Jahr 2020 wird geprägt sein von dem, was Du verwirklichen willst. Hab einen klaren Fokus, lass Dich nicht abbringen von Deiner Vision und konzentriere Dich auf das Wesentliche. Bist Du wirklich aus der Tiefe Deines Herzens gewillt, etwas in die Welt zu bringen?

Es reicht auf keinen Fall, sich etwas zu wünschen. Es braucht eine klare Absicht von Dir. Am besten ist, Du machst einen Vertrag mit Dir selbst, versiehst ihn mit einer klaren Zieldefinition, Datum, Unterschrift und führst ihn dann aus. Vergesse nie, dass Du immer eine Wahl hast, immer! Selbst dann, wenn etwas mal nicht nach Deinen Vorstellungen klappt. Richte Dich wieder neu aus und gehe weiter. Du hast die Macht, jederzeit alles zu verändern. Lebe als der, der Du wirklich bist, als erwachtes Bewusstsein.

Sei Dir bewusst, mit welchen Menschen Du zusammen bist. Sind es Menschen, die Dich im Herzen verstehen? Sind es Menschen, die reflektieren? Sind es Menschen, die für ihre Persönlichkeit etwas tun? Sind es Menschen, die Dich unterstützen? Oder sind es Menschen, die Dir Energie nehmen? Beobachte klar und treffe immer wieder neu für Dich eine Entscheidung. Sei klar, entschlossen und in der Disziplin für Deine Vision.

Da es in 2020 auch um Klärung von Beziehungen geht zu Eltern, Partnern, Kindern, Kollegen und Freunden, möchte ich Dir 2 Bücher ans Herz legen:

  1. Die 5 Sprachen der Liebe
    Wie Kommunikation in der Partnerschaft gelingt
    Gary Chapman
  2. Das Geheimnis meines Spiegelpartners
    Die Beziehung als Weg zur inneren Befreiung
    Ruediger Schache

Beide Bücher sind als Taschenbücher zu haben und lassen sich sehr gut im Zug oder zwischendurch in einem Café lesen.

Ich wünsche Dir ein kraftvolles Jahr, voller Klarheit, Entschlossenheit und Disziplin für Deine Vision.

MADE BY LOVE

Bettina

Mein neues Angebot:

Mein Dankeschön an Dich  – eine kostenlose Meditation Live auf meinem YouTube Kanal:

Innehalten
https://www.youtube.com/watch?v=WrtbmdWJWpQ

Den eigenen Raum erleben
https://www.youtube.com/watch?v=ZWGUuCBTxCg&t=27s

Die Reise durch den Körper
https://www.youtube.com/watch?v=UnhXZwesVHw&t=1s

Übergangszeit

„Es gibt zwei Arten zu leben -, so, als wäre nichts ein Wunder – oder so,
als wäre alles ein Wunder“!

(Albert Einstein)

Übergangszeit:
Rückblick und Ausblick!

Der Jahreswechsel 2019/2020 ist wunderbar geeignet, um alles Alte abzuschließen. Schließ ab, was nicht mehr Deiner Entwicklung dienlich ist. Lass die Kontrolle los. Du kannst nichts festhalten, was nicht der Liebe dient. Und dann gehe weiter, hab Vertrauen und pflanze den Samen für etwas Neues. Das Universum macht keine Fehler.

Was möchtest Du in die Welt bringen?
Und wie setzt Du das 2020 in die Tat um?

Alte Konditionierungen, die Dir nicht mehr dienlich sind, Muster, Anhaftungen, uraltes Karma, Angst vor dem Tod, Angst zu versagen, Schmerz, Trennung, Spaltung, Arroganz, Überheblichkeit, Konkurrenzkampf, Mangeldenken, Anspruchsdenken, Gier, Macht, verhärtete Krusten, Vergleichen, all das will aufgelöst werden. Das alles bist nicht Du! Es ist entweder übernommen aus den Generationen oder es ist Dein antrainiertes Ego. Je mehr Du bei Dir ankommst, umso weniger gehst Du in Resonanz mit Dingen, die Dir nicht gut tun. Es geht wohl darum, dass alle unsere Handlungen mit dem Herzen ausgeführt werden und zwar in aller Konsequenz. Du kannst ja auch nicht „ein bisschen schwanger sein“. Entweder bist Du schwanger oder Du bist nicht schwanger.

„Das Gute in der Welt will gefördert werden“

Vor genau vier Jahren sagte mein alter Kunst Professor zu mir auf dem Sterbebett: „Die Welt wird zu einem Liebesplaneten“. Vielleicht schaut es im Moment für viele noch nicht so aus. Doch ich bin fest davon überzeugt, dass sich die alten Strukturen auflösen, damit wir unsere Schöpferkraft leben. Beobachte die Entwicklung.

Warum gibt es unsere Spezies überhaupt?
Und warum stehst Du morgens auf?

Erkenne an, was in Deinem Leben war; vielleicht fließen dann noch ein paar Tränen über Gewesenes. Lass die Tränen fließen, komm in den Flow. Frage Dich bei jeder Handlung: „Mache ich das aus der Emotion heraus? Oder mache ich das zum Wohle aller?

Jeder Mensch, der Dir begegnet, dient Dir. Vielleicht ist es ein Arschengel (dieser Ausdruck stammt von Robert Betz) und Du kannst durch ihn eine Menge über Dich erfahren und lernen. Oder es ist ein Mentor, der Dich fördert, Dich unterstützt, Dir hilft. Jedenfalls ist der Mensch, der Dir begegnet, immer der Richtige.

„Konzentriere Dich auf Schönes, Überraschendes und Stärkendes“

Es geht darum, dass Du Deine Würde, Deine Schönheit und Deine Größe anerkennst und lebst und zwar daheim, am Arbeitsplatz, in Deiner Familie und in Deinem sozialen Umfeld – ohne Ausnahme. Derzeitig wollen uns noch viele Wesen davon abhalten, unsere Schöpferkraft zu leben. Gehe Deinen Weg in der Echtheit, in der Liebe, im Miteinander und vor allem in der Authentizität. Pflanze jetzt die Samenkörner, um Deine Mission in 2020 zu leben. Nimm Dich wahr, fühle Dich und folge Deinem Herzen. Verbringe jeden Tag mindestens eine Stunde in der Stille mit Dir selbst.

Die Heiligen Nächte – Inspiration zu den Rauhnächten

Wenn Du etwas zu den Rauhnächten wissen möchtest, schicke ich Dir gerne eine PDF Datei, wo sie sehr ausführlich beschrieben sind. Dann gib mir Bescheid und Du erhältst umgehend eine Mail mit der Datei.

Mein neues Angebot:

Noch gerade rechtzeitig zum Weihnachtsfest mein Geschenk, mein Dankeschön an Dich  – eine kostenlose Meditationspraxis auf YouTube:

Innehalten
https://www.youtube.com/watch?v=WrtbmdWJWpQ

Den eigenen Raum erleben
https://www.youtube.com/watch?v=ZWGUuCBTxCg&t=27s

Die Reise durch den Körper
https://www.youtube.com/watch?v=UnhXZwesVHw&t=1s

Entscheide Dich bewusst, wie Du die Feiertage verbringen möchtest. Entscheide Dich, was Dir wichtig ist und was Du vielleicht weglassen möchtest. Sich jetzt Gedanken darübermachen, wie Du Weihnachten und Silvester verbringen möchtest, entstresst und stärkt Deine Selbstwirksamkeit. Ich wünsche Dir bewusst gelebte Feiertage und einen wunderbaren Jahreswechsel sowie alles Liebe für das Jahr 2020.

Von Herzen wünsche ich Dir eine besinnliche Übergangszeit.

Bettina

Sesam öffne Dich

Das Jahr 2019 neigt sich allmählich dem Ende zu. Glühwein, Lichtkugeln, Tannen Duft, Besuche auf dem Weihnachtsmarkt, Weihnachtsfeiern, Jahresabschlüsse, Vorbereitungen für das Fest. In dieser Jahreszeit gibt es viele Termine, eine Menge zu tun. Vergessen wir nicht, dass es sich um die Adventszeit handelt. Eine Zeit, in der Bräuche eine bedeutende Rolle spielen. Ob Du eine Kerze anzündest, X-Mas-Gedöns machst, Dich zurückziehst, die Zeit bewusst mit lieben Menschen verbringst oder ob Du Dich auf die Licht Geburt vorbereitest. Es ist eine segensvolle Zeit, die manchmal auch ganz schön anstrengend, ermüdend und herausfordernd sein kann, aber dennoch Dein höchstes Wohl im Sinn hat. Es ist eine Zeit der Sinnlichkeit und der Vorbereitung auf etwas Neues.

  • Was will in Dir geboren werden?
  • Was lässt Du hinter Dir?
  • Was nimmst Du Gutes mit auf Deiner Reise in 2020?

Sesam öffne Dich

Vergebung und Authentizität sind der Schlüssel, sich aus dem leidvollen Kreislauf abzunabeln und in die Welt des wirklichen Lebens einzutauchen. Hier wird auch die wirkliche Dankbarkeit – nicht die antrainierte Anstandsfloskel –  geboren, die aus den Tiefen Deines Körpers aufsteigt und jede Zelle in eine höhere Schwingung versetzt. Damit fühlst Du Dich seelisch genährt, verbunden und im Flow.

Bewusstsein

Die Welt dreht sich immer schneller. Darum nutze diese Zeit, um das Leben mit allen Sinnen in einem größeren Zusammenhang zu erfahren. Dazu benötigst Du Deinen Körper und Deine Wahrnehmung. Lerne zu fühlen und folge Deinem Herzen. Lass Dich ein auf das, was aus der Tiefe an die Oberfläche kommen will. Treffe eine bewusste Entscheidung, wie Du leben möchtest. Und dann lass Taten folgen. Sei Dir immer wieder bewusst, dass Du eine Wahl hast und dass Du Dein Leben kreieren kannst, um Dein ganzes Potential zu leben.

Natur und Mensch
Spüre, dass Du ein Teil der Natur bist!

Durchatmen, sich bewegen, sich erden, Sauerstoff tanken, die Natur beobachten, mit den Bäumen sprechen, sich frei fühlen, leben im Hier und Jetzt und lass Dich berühren.

Die Schönheit der Natur sehen

 

Ein Interview zum Thema „Ein selbstbestimmtes Leben in Achtsamkeit, der Weg zur Berufung“

Alle Systeme bewegen sich nur dann, wenn sie müssen. Doof ist nur, dass die Welt sich ständig verändert. Und dann müssen auch wir uns ändern. Da muss schon mal den Hinter hochkriegen. Und Dinge tun, die man zuvor nicht getan hat. Warum funktioniert das Gehirn so? Weil wir oft im Leben stolpern, hinfallen und verletzt werden. Dann gilt es weiter zu gehen. Der Wille ist ausschlaggebend. Es lohnt sich, über den alltäglichen Kram hinaus zu denken und das eigene Ziel im Auge zu behalten. Doch der Weg ist das Ziel. Mach den Weg zum Ziel. Das bedeutet für etwas zu leben; dem Leben einen Sinn geben. Es muss größer sein als das eigene Ego.

Zu diesem Thema hat mich Maximilian von Elster für seinen Podcast interviewt. Die Podcastfolge finden Sie auf iTunes oder Podcast.de zum Anhören und Downloaden.

Teil 2: Drei Wochen später hat sich Maximilian erneut mit mir getroffen. Diese Folge finden Sie ebenfalls bei iTunes oder Podcast.de zum Anhören und Downloaden.

Wenn Lernen Stress verursacht ist Gehirnintegration gefragt

Leichter lernen mit Gewahr sein besonders bei Kindern

Kennen Sie Kinder, die beim Lernen nicht alle Fähigkeiten ausschöpfen? Verlieren Sie manchmal das Interesse am Lesen? Können Sie das gerade Gehörte oder Gelesene nicht wiedergeben? Ist die Rechtschreibung ein Problem?

Das alles sind Lernschwächen. Jeder von uns hat in irgendeinem Lernbereich blinde Flecken. Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, einen leichten Weg zu finden, den Prozess des Lernens effektiver und freudiger zu gestalten? Die Antwort darauf lautet: „Ja“!

→ weiterlesen

Wie ist es möglich, unser inneres Kind zu integrieren?

Auch ich gehöre zu den Menschen, die nicht dazu erzogen wurden, die Liebe, die Leichtigkeit, den Erfolg und den Reichtum zu verwirklichen, sondern ich habe gelernt, dass Liebe, Leichtigkeit, Erfolg und Reichtum etwas ist, was irgendwo da draußen in der Welt existiert und was es gilt zu erreichen. Im Klartext heißt das: „Wenn du das erreichen willst, dann musst du viel dafür tun!“ Es gilt hier: „viel zu tun“, um etwas zu bekommen. Das meint, es geschieht nicht von selbst. Meine Erziehung hatte einen sehr einschränkenden Eindruck auf mein Selbstwertgefühl.

Mir war es nicht vergönnt, spielerisch und voller Vertrauen die schöpferischen Möglichkeiten zu erfahren. Viele Menschen traten in mein Leben, die meine Tage und meine Abläufe strukturieren wollten, besonders die Kirche und die Schule. Die Chancen, meinen eigenen Weg zu gehen, hatte ich erst im Alter von 19 Jahren als ich mich auf dem Weg nach Afrika machte und dort für ein Jahr lebte. Aus heutiger Sicht war es sicherlich ein „weg von“.

→ weiterlesen

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Täglich 25 Minuten Meditation genügen, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und um kognitive Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit und Konzentration deutlich zu verbessern. Meditation fördert Gelassenheit und Selbstbeherrschung. Ein Begriff der im Zusammenhang mit der Hirnforschung immer wieder auftaucht ist „Neuroplastizität.“ Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Meditationen nicht nur die Aufmerksamkeit und Konzentration langfristig schult, sondern dass er zu sichtbaren Änderungen in den zuständigen Hirnregionen kommt.

→ weiterlesen

Wo ist unsere Quelle – das EINSSEIN, nach dem alle so ruhelos suchen, existiert tatsächlich

Beginnen möchte ich heute mit einem Gedicht von Jean Gebser, der mir als Philosoph und als Mensch in vielen Dingen ein Vorbild war:

Und es will Vieles werden
Wir gehen immer verloren,
wenn uns das Denken befällt,
und werden wiedergeboren,
wenn wir uns ahnend der Welt anvertrauen
und treiben, wie Wolken in hellem Wind.
Und alle Grenzen, die bleiben,
sind ferner als Himmel sind.

→ weiterlesen